Dienstag, 9. Mai 2017

For those days // DIY Piratenkanone für granatenmäßigen Spaß im Kinderzimmer


Manche Dinge habe ich für lange Zeit im Hinterkopf, bis sie endlich umgesetzt werden. Das können Rezepte sein, die ich probekochen möchte, oder Städte, die ich besichtigen will, natürlich auch Filme, die ich gerne sehen möchte, und Bücher, auf die zu lesen ich mich freue und wie sollte es anders sein, DIY's, die ich ausprobieren will. Die Fülle an Inspirationen und Ideen ist manchmal einfach schier unendlich und so kommt es, dass das ein oder andere eben zeitweise auf die Ersatzbank muss und dort sehnsüchtig auf seinen Einsatz wartet.




So geschehen mit den heutigen Pom Pom Poppers. Ich fand die Idee schon immer wahnsinnig süß - gerade für kleine Kinder - schob die Umsetzung aber immer wieder auf. Was gar nicht so schlecht war, denn es fühlte sich immer irgendwie so an, als hätte ich ein wahnsinnig gutes Ass im Ärmel. Für ganz besonders langweilige Nachmittage.
Tja, und dann kam der Frühling, bzw. er kam nicht. Stattdessen kam Regenwetter und statt Spielplatzbesuchen und Streifzügen durch die Natur, wurden die Nachmittage wieder zu Hause abgesessen. Und als ich dann auch noch diese knallermäßigen Becher bei Idee und Creativ entdeckte, war mit einem Mal klar: jetzt ist es soweit! Pom Pom Poppers! Nicht nur irgendwelche, sondern Piratenpoppers. Immerhin habe ich hier einen kleinen Jungen zu Hause. Quasi eine Piratenkanone mit richtig flauschiger Munition.


Diese Pom Pom Poppers sind irre schnell gebastelt und es macht soviel Spaß damit durch die Wohnung zu flitzen und wild Pom Poms in die Luft zu schleudern. Und das sage ich jetzt nicht nur basierend auf der Beobachtung meines Sohnes, nein, ich habe natürlich kräftig mitgemischt! Haha! Pom Poms eignen sich als "Munition" wirklich sehr gut, besonders wenn man plant die Pom Pom Poppers an einen Kindergeburtstag einzusetzen (was ich mir wirklich witzig vorstelle). Die sind klein, flauschig und machen keinen Schmutz.
Ich habe auch noch ein paar Moosgummikugeln besorgt, diese lassen sich tatsächlich noch besser in die Lüfte katapultieren, allerdings werden diese auch zu wirklich kräftigen Geschossen. Also für gemeinsames Spiel unter Kindern vielleicht nicht ganz so gut geeeignet.
An Silvester kann man zum Beispiel auch (Achtung Sauerei - aber was soll's, Silvester ist nur einmal im Jahr!) Konfetti oder Mini-Sterne einfüllen.

Na habe ich euch jetzt auch Lust gemacht auf die kleinen Partykracher und Regenwettertrotzer? Dann mal los!

Ihr braucht:

- Pappbecher (ich habe diese hier verwendet, die in echt allerdings nicht so grün sind)
- gute Luftballons (ich habe diese hier verwendet)
- Pompoms (wie hier in schwarz oder hier in bunt), Moosgummikugeln (wie hier), Konfetti oder was ihr sonst so "testen" möchtet.

So einfach geht's:

Entfernt bei zwei Pappbechern den Boden. Nun nehmt ihr einen Luftballon, knotet ihn zusammen (ohne ihn vorher aufzublasen) und schneidet dann die Spitze ab.


Jetzt stülpt ihr den Ballon über das offene Ende eines der Becher.


An sich würde der Pom Pom Becher nun schon funktionieren, ich habe aber für die Optik und die Stabilität den fertigen Becher in einen zweiten Becher gesteckt.


Jetzt ist der Pom Pom Popper fertig und der Spaß kann beginnen! Einfach ein paar Pom Poms, Bälle oder sonstiges Kanonenfutter einladen, am Luftballon ziehen und peng - schon Whoo!


Habt es schön ihr Lieben!

P.S.: Ihr wollt noch mehr Ideen für langweilige Nachmittage? In meiner Serie: For Those Days stelle ich euch immer wieder kleine, feine Spiel- und Beschäftigungsideen für den Alltag mit kleinen Kindern vor.  Hier findet ihr meine Kiste mit Reis und fünf kreativen Spielideen damit und hier geht's zu meinem Klebepunkte-Spiel für Kleinkinder.

 Verlinkt mit: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge,

Kommentare:

  1. Anonym9.5.17

    Supertolle Idee! Muss ich für meinen Kleinen gleich mal nachbasteln :-)
    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt - es ist ein Heidenspaß!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Was für ein Spaß - nicht nur an Regentagen, auch auf Kindergeburtstagen oder anderen Festen. Und noch viel besser: Die Kinder können sich das Spielmaterial gleich selber basteln. Das wäre die perfekte Idee für unser Schulfest gewesen ;-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich finde es auch immer besonders toll wenn die Kinder bei der Entstehung mitwirken können. Dann ist der Spaß danach doppelt so hoch!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. Lustige Idee- das macht bestimmt einen Heidenspass.
    Viele Grüße
    die Omili

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, absolut!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. Super, mit denen kann man sicher toll gegen Dinos oder die große Schwester kämpfen :-) glg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - ganz bestimmt sogar ;-)!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...