Freitag, 4. November 2016

Geburtstagskarte mit Kleinkind basteln


Hat euch auch schon eine Erkältung erwischt? Also wir haben hier wieder Dauerschnupfen und das nervt langsam so richtig. Also mich. Denn meinem kleinen Mann scheint so etwas nicht die Laune zu vermiesen. Er geht fröhlich seinem Tag nach, spielt, lacht und ist glücklich. Die Nase läuft und läuft, aber wen interessiert es. Ist das nicht faszinierend? Mir scheint es das Kinder den Moment viel leichter hinnehmen können, als wir Erwachsene. Ich klage und jammer immer und will das alles möglichst schnell wieder weg geht. Er hingegen akzeptiert es so wie es eben ist und macht einfach weiter. Genauso ist es mit dem traurig oder wütend sein. In einem Moment weint er wie verrückt weil er sich weh getan hat oder weil etwas nicht nach seinem Willen geschieht und im nächsten Moment lacht er überglücklich, die Tränen auf seiner Wange noch nicht ganz getrocknet. Ich finde das faszinierend. Im Moment sein, alles hinzunehmen wie es eben gerade ist und dann auch wieder loslassen zu können.
Für mich wieder mal eine Lektion, was ich von meinem Kind lernen kann.



Jetzt aber zu meinem heutigen, kleinen DIY Projekt. Bei uns stehen in der letzten Jahreshälfte die meisten Geburtstage in der Familie an. Nachdem der Sprössling der Familie gerade erst zwei geworden ist, steht nun auch schon der nächste Geburtstag vor der Tür. Und zwar der vom Papa! Ich habe mir gedacht, dass es nett wäre wenn ich mit meinem Sohn eine Kleinigkeit für diesen Tag basteln könnte und hatte schließlich die Idee für diese Karte. Diese ist kinderleicht zu machen und sogar ein Zweijähriger kann schon richtig toll mithelfen.

Ihr braucht:
- Papier
- Fingerfarben
- Pinsel
- Sternstanzer
- blanko Klappkarte
- Kleber

So geht's:
Gebt eurem Kind Farbe, Pinsel und Papier und lasst es nach herzenslust mit der Farbe spielen. Die Farbgebung könnt ihr etwas beeinflussen, indem ihr ihm nur bestimmte Farben zur Verfügung stellt.

Anschließend lasst ihr das Kunstwerk trocknen.

Nach dem Trocknen lasst ihr das Kind Sterne aus seinem Bild ausstanzen.

Nehmt diese Sterne und klebt sie auf die Karte. Ich habe mich entschieden das Alter zu kleben, ihr könnt aber auch ein Herz oder Ballon oder eine Form die euch sonst so einfällt kleben.

Die Kleinen sind mächtig stolz, wenn sie so auch etwas beitragen konnten.

Habt es schön ihr Lieben!

P.S.: Weil es mich so freut, dass ich endlich kleine Bastelprojekte mit meinem Sohn umsetzen kann, wandert meine kleine Idee heute auch zum Freutag.

Kommentare:

  1. Schöne Idee mit den Ausgetanzten Sternen..
    das sind ja quasi zwei Kunstwerke die die Kids da produzieren können... macht gleich doppelt Freude :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzy, stimmt - zwei Kunstwerke gleich doppelte Freude!
      Vielen Dank für den Hinweis auf dein tolles Give-Away, da musste ich natürlich gleich mal gucken gehen ;-)!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Oja, so gemeinsames Basteln macht richtig viel Spaß und es wird zunehmend besser! Wie schön die Karte geworden ist, ich bin sicher, der Papa wird sie lieben und sehr schätzen!
    Schönes Wochenende!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn es Sterne sind, es kommt von Herzen :-)
    So schön, dass du den Kurzen mit einbeziehst und er so Teil vom Geschenk wird.
    Da wird sich der Papa gleich doppelt freuen :-)

    Herzlichen Glückwunsch zum DIY, Geburtstag und die ersten eigenen Werke!

    Liebe Grüße und ein schönes WE euch,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabrina, das ist eine schöne Idee und wirklich super für Kinder geeignet. Da wird jedes Sternchen zum Kunstwerk. Ich kann es dir diese beschriebenen Gefühle übrigens gut nachempfinden und finde es umso schöner, wenn dein kleiner Mann dir zeigt, dass es auch anders sein kann. Ganz liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  5. Toll dass ihr euch die Zeit genommen habt was für den Papa zu basteln und das Ergebniss sieht prima aus! Den Schnupfen bekommen wir gerade auch nicht aus dem Haus...das ist echt anstrengend.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Sabrina :)

    Eine Frage: Adoptierst du mich? :D Hach, ist das toll, wie du dein Kind mit einbeziehst – find ich wirklich klasse! Vor allem, weil er noch so klein ist ;)
    Und das ist echt was faszinierendes, dass die Kleinen einfach den Moment leben – ohne sich Gedanken drüber zu machen... Das verlieren wir Erwachsene ja leider irgendwie, die Fähigkeit... Dabei sollten wir viel öfter uns daran ein Beispiel nehmen, nicht wahr!? :)

    Wieder eine wundervolle Idee, vielleicht mache ich das mal mit den ganz Kleinen bei uns in der Schule für Weihnachtskarten – wir haben eine Eingangsstufe und nicht alle 5-jähringen haben schon die Fähigkeit mit der Schere richtig umzugehen, höhö ;D

    Nun wünsche ich dir noch ein glückliches Wochenende und fühl dich gedrückt,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...