Dienstag, 15. November 2016

Eisbären-Adventskalender für Kinder





Hat es bei euch auch schon geschneit? Hier hat es sogar schon für den ersten Schneemann gereicht, allerdings ist mittlerweile alles schon wieder weg getaut. Ich finde das gar nicht schlimm, der Winter kommt eben und zwar mit zügigen Schritten. Und Mitte November darf man sich daher auch so langsam aber wirklich mit Herzblut in die Adventsbasteleien stürzen, dabei Lebkuchen knabbern und sich still über die kommende Weihnachtszeit freuen. Seit ich ein Kind habe, koste ich diese Zeit noch mehr aus.

Am meisten Spaß macht mir das Basteln des Adventskalenders. Und mittlwereile darf ich mir sogar jedes Jahr zwei Varianten einfallen lassen, einen für den großen und einen für den kleinen Mann. Ist das nicht herrlich? Dieses Jahr bekommt mein Kleiner zum ersten Mal einen gefüllten Adventskalender. Letztes Jahr bekam er ja einen Filzbaumadventskalender zum schmücken, ganz ohne Süßigkeiten und Spielzeug. Meine Anleitung dazu findet ihr hier.



Als ich so überlegte, was ich dem kleinen Mann dieses Jahr feines zaubern könnte, war mir ziemlich schnell klar, dass es ein Eisbärenkalender werden sollte. Wir haben nämlich zu Hause eine Eisbären-Handpuppe, die gerade hoch im Kurs steht. Ständig muss ich sie anziehen und lustige Sachen damit machen. Dann lacht der Sohnemann vergnüglich vor sich hin und gibt dem Eisbären alle möglichen Dinge in die Tatzen und wartet gespannt was der Bär damit wohl so anstellt. Natürlich muss der Eisbär auch abends mit ins Bett und (was besonders praktisch ist) der Eisbär darf ihm auch die Zähne putzen. Yuhu! Denn die Zähne geputzt zu bekommen ist, gelinde gesagt, nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung vom kleinen Mann. Ein richtiges Kind eben. Oder kennt ihr ein Kleinkind, das gerne die Zähne geputzt bekommt? Na eben. Ich bin jedenfalls froh, dass der Eisbär die Zähne putzen darf und es dem Kleinen dadurch sogar Spaß macht.









Jetzt baumeln in der Adventszeit eben auch noch 12 Eisbären friedlich über seinem Bett, zusammen mit 12 Sternen, welche den Bären Gesellschaft leisten. Und wisst ihr was? So ein Eisbärenkalender ist ganz leicht nachzumachen und es macht auch noch richtig viel Spaß. Wie ihr das anstellt, das erkläre ich euch heute.

Ihr braucht:
- 2 Rollen weißes Geschenkpapier
- schwarzen Edding
- Nähmaschine
- Zahlenaufkleber
- Stickgarn
- Pappe für die Schablonen

So geht's:
Schneidet euch aus der Pappe 2 Schablonen aus, eine für den Stern und eine für den Eisbären.

Jetzt malt ihr mit Hilfe der Schablonen 24 Sterne und 24 Eisbären auf das Geschenkpapier und schneidet diese aus.

Nehmt immer 2 Sterne zusammen und näht mit der Nähmschine einmal fast komplett drum herum, kurz bevor ihr einmal rum seid, steckt ihr das Geschenk in die verbliebene Öffnung und vollendet die Runde. Ich habe dafür die Päckchen nicht mal von der Nähmschine genommen, sondern einfach nur die Nähmaschine kurz angehalten, die Formen gefüllt und schließlich zugemacht. Bei den Eisbären geht ihr genauso vor.

Wenn alle Päckchen fertig sind, verpasst ihr dem Eisbären mit dem Edding noch Nase, Mund, Auge, Ohr und Krallen.

Zuletzt werden die Zahlen auf die Figuren geklebt.

Für die Aufhängung habe ich ein Stück schwarzes Lederriemen an der Wand befestigt, ihr könnt aber auch ein Seil, Geschenkband oder ähnliches nehmen. Ein bisschen was aushalten sollte es aber schon.

Dann habe ich mit dem Locher in jede Figur ein Loch gestanzt und mit Hilfe des Garns die Eisbären-Sternen-Parade vollendet.

Bitte beachten: Die Füllung darf nicht zu groß oder breit sein, sonst wird es beim Vernähen schwierig bzw. unmöglich. Was in meinen Adventskalender so alles reinkam, zeige ich euch in Kürze hier auf dem Blog.

Und seid ihr schon mit dem Basteln des Adventskalenders fertig, oder bastelt iht eventuell gar keinen? Immerhin gibt es ja mittlerweile auch echte Knüller-Kalender zu kaufen!

 Habt es schön ihr Lieben!


Verlinkt mit: Drachenbabies Adventskalender Linkparty,  KreativasCreadienstag, HoT, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Der ist ja traumhaft schön, liebe Sabrina! Es sieht so nett aus, wie die große Eisbärfamilie da durch die Winterlandschaft spaziert und zwischendrin die Sterne funkeln... Einfach großartig, der würde mir auch sehr gut gefallen.
    Herzliche Dienstagsgrüße in Deine Richtung,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich aber liebe Sabine, ja ich bin schon auch sehr zufrieden mit meiner Eisbärentruppe. Irgendwie richtig passend für's Kinderzimmer.
      Liebe Grüße zurück, Sabrina

      Löschen
  2. Liebe Sabrina,
    was für ein toller Kalender! Und der Aufwand hält sich ja tatsächlich in Grenzen.
    Das ist eine echt gute Idee.
    Ich muss noch fleißig basteln.
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut machbar! Schnell, raffiniert und günstig was das Material anbelangt. Freut mich, das er dir gefällt!
      Viel Spaß beim basteln!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. Oooh, ist der herzig - da würde ich mich als großes Kind auch immer noch drüber freuen! ♥
    Aber genau das Problem mit der Füllung habe ich auch gerade angedacht - da etwas passendes zu finden, ist sicher nicht ganz einfach.

    Ich werde wohl auch ein paar Adventskalender wieder basteln dieses Jahr - allerdings knobel ich auch dort noch an der Füllung rum. ^^

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ein bisschen Überlegung findet man am Ende doch so einiges was die Mägen der Bären perfekt füllt. Meine Füllung zeige ich in Kürze hier, vielleicht findest du da ja noch ein paar Inspirationen? Also, sofern du einen Adventskalender für ein Kleinkind planst :-)
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. Liebe Sabrina,

    Unser Sohn ist auch noch klein und wir haben uns gegen einen Kalender entschieden. Deine Idee mit den Eisbären und vor allem mit dem Tannenbaum sind eine wundervolle Alternative und zeigt, es muss nicht immer etwas Süßes sein. So kann ein Kind sich schon mal spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen. Vielen Dank fürs Teilen.

    Alles Liebe

    Mila


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mila, das kann ich absolut verstehen. Nicht jeder fängt so früh mit einem Kalender an, ich bin halt nur so Adventskalender-Bastel-Süchtig :-). Und ich gestehe in ein paar ausgewählten Päckchen findet sich auch eine kleine Süßigkeit. Was ich mir sonst noch so an Füllung überlegt habe zeige ich bald hier :-).
      Sei lieb gegrüßt, Sabrina

      Löschen
  5. ist der aber schön geworden !
    kann schon die strahlenden Kinderaugen sehen :-).

    liebstes Grüßle
    sophia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...