Dienstag, 1. November 2016

Meine Glücklichmacher im Oktober


Wenn wir gefühlt täglich Nachschub an Tempoboxen brauchen, dann kann ich mit Sicherheit sagen, wir stecken mittendrinnen im Herbst. Inklusive Dauerschnupfnase, Kratzen im Hals, steigendem Teekonsum, täglich laufender Heizung und gemütlichen Kuschelstunden auf dem Sofa. Und so ist nun auch der Oktober schon wieder vorbei und der November klopft an.

Und wie immer zum Monatswechsel präsentiere ich euch die Glücklichmacher des vergangenen Monats:



♥ Das Buch "Fast genial" von Benedict Wells. Nachdem mir Vom Ende der Einsamkeit schon so gut gefallen hatte, war klar, dass ich von diesem Autor noch mehr lesen wollte. Fast genial hat mir auch sehr gut gefallen, allerdings kommt es an sein neustes Werk nicht ganz ran. Trotzdem mag ich seinen Schreibstil sehr und es war ein absolutes Lesevergnügen.

♥ In meinen Glücklichmachern vom Juni/Juli habe ich bereits von den schönen Label Gretas Schwester geschwärmt, jetzt habe ich für's Kinderzimmer das traumhaft schöne Poster Weltkarte gekauft und erfreue mich jeden Tag daran. Passenderweise ist der Papa gerade in den USA und so schickt der kleine Mann jeden Abend Bussis zur Weltkarte, genau dorthin wo eben die USA zu finden sind.

♥ Die Sofa-Turmspringweltmeisterschaften, die täglich bei uns ausgetragen werden. Der Sieger steht immer von vornherein fest, denn es gibt nur einen Teilnehmer. Aber als Zuschauer ist diese besondere Sportart, unter Insidern auch Couch Diving genannt, trotzdem jedes Mal eine vergnügliche Angelegenheit. Es braucht manchmal nicht viel um ein Kind glücklich zu machen, manchmal reicht eine breite Sofalehne und dicke Sofakissen. Und es braucht manchmal nicht viel um eine Mutter glücklich zu machen, ein quietschfideles, sich am Leben erfreuendes Kind reicht völlig.

♥ Schöne Kinofilme und so unterschiedlich wie sie nur sein können. The Light Between Oceans hat mich (gerade als Mutter) sehr bewegt. Unglaublich tolle Landschaftsaufnahmen, hervorragende Schauspieler und eine aufwühlende Geschichte.Wirklich toll und der perfekte Film für einen Mutter-Tochter-Abend.
Inferno brachte dafür Spannung und Action pur. Tom Hanks braucht sich als Schauspieler schon lange nicht mehr zu beweisen, wenn man in einen Film von ihm geht wird man eigentlich nie enttäuscht. Ein idealer Film für den gemeinsamen Paarabend mit dem Liebsten.

♥ Der 2. Geburtstag meines Sohnes. Was für ein gelungener, wunderschöner Tag. Es war die perfekte Mischung aus Feier, aber nicht zu viel Aufwand. Ich nenne es hier mal entspanntes Feiern. Genug Gäste, aber nicht zu viele. Kuchen mit Highlights, aber keine fünfstöckige Torte. Abends noch die übrige gebliebenen Gäste spontan einzuladen zum Essen zu bleiben und dann einfach nur Pizza zu holen und diese in die Mitte des Tisches zu stellen wo alle zugreifen können.
Wir haben dem Geburtstagskind eine riesige Helium-Zwei besorgt und ihn damit von der Kita abgeholt. Schon auf dem Weg wurden wir mit gerührten, freundlichen Blicken von Passanten beschert, in der Kita waren dann erst recht alle entzückt. Und das Gesicht meines Sohnes als er uns mit dem riesigen Ballon entdeckte werde ich nie wieder vergessen. Und auch nicht wie stolz und strahlend er ihn nach Hause getragen hat. Es sind diese kleinen, feinen Dinge, die den Tag zu etwas unglaublich schönen gemacht haben. Der Kleine ist abends selig eingeschlafen und ich war einfach nur dankbar für diesen Tag, dem Leben und die Momente, die wir mit ihm teilen dürfen. Schon zwei Jahre Abenteuer - das schönste das man sich nur vorstellen kann.

♥ Eine Karte die einer Lieferung beigelegt war mit dem Spruch: Du musst schon selber Konfetti in dein Leben pusten. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

♥ Ein Besuch auf dem Eat and Style Foodfestival mit einer guten Freundin und unseren beiden, fast gleichaltrigen Söhnen. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen und brachte mir mal wieder die Erkenntnis: "Das geht doch nicht mit Kind", sagt immer nur der Kopf, die Wahrheit ist: eigentlich geht alles und macht sogar super viel Freude. Zufriedenen Mamas, zufriedenen Kinder, gelungener Tag.

♥ Ich habe meinem gerade mal zweijährigen Sohn irgendwann erzählt, dass ich die weißen Gummibärchen am liebsten mag. Und wenn er jetzt mal eine dieser Mini-Tüten Gummibärchen bekommt, besteht er vehement darauf, mir die weißen zu geben. Selbst wenn ich sage, ist schon ok, nimm du nur - keine Chance. Mama! Wenn das kein Glücklichmacher ist, dann weiß ich auch nicht.

Und was hat dich so glücklich gemacht?

Kommentare:

  1. Klingt vielleicht seltsam.. Gerade jetzt machen mich deine Zeilen glücklich: Lächeln bei der Prioritätenliste deines Sohnemann´s: Mama vor Gummibärchen :-) Süß.

    Es sind meist die kleinen Dinge... manchmal unbemerkt, aber würden sie nicht da sein, es würde Großes fehlen:

    zb. Kaffee ans Bett. Täglich. Selbst in Thermokanne, wenn er früher zur Arbeit muss :-)

    liebste glückliche Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, das freut mich aufrichtig. Ja, es sind die kleinen Dinge die zählen, aus der Summe dieser Kleinigkeiten wird ein glückliches Leben. Kaffee ans Bett klingt einfach wunderbar, definitiv ein Glücklichmacher.
      Sei lieb gegrüßt, Sabrina

      Löschen
  2. So schöne Glücklichmacher und eine ganz wunderbare Idee, diese hier festzuhalten. Das sollte man viel Öfter machen.
    Bei dem Sofa-Turmspringweltmeisterschaften wäre ich zu gerne mit dabei, für den Fall, dass auch weitere Teilnehmer zugelassen wären. Diese Meisterschaften wurden hier auch regelmäßig und mit wachsender Begeisterung ausgetragen. Jedoch mit mehr als einem Teilnehmer. Und das Sofa hat es mit Fassung getragen!
    Einen rundum glücklichen Abend und herzliche Grüße in die Ferne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, hab Dank für deine lieben Worte. Tatsächlich gehe ich noch achtsamer durch den Monat, seit ich die Tradition der Glücklichmacher eingeführt habe. Und am Ende des Monats wenn ich sie zusammenfasse, stelle ich meistens zufrieden fest, was für ein schöner Monat das doch war mit all seinen kleinen, feinen Glücksomenten.
      Glückliche Grüße auch an dich, Sabrina

      Löschen
  3. Du musst schon selber Konfetti in dein Leben pusten...
    WIE SCHÖN!
    :D

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...