Dienstag, 6. September 2016

Quick DIY für Jungs - Tunnel für Matchbox Autos


Mein Sohn ist ein richtiger Junge, so wie er im Buche steht. Alles was Räder hat und sich bewegt, liebt er heiß und innig. Matchbox Autos stehen also hoch im Kurs. Und da so ein Matchbox Auto ein prima Mitbringsel ist, ist es kein Wunder, dass seine Sammlung stetig wächst.

Ich finde es vor allem schön, wie kreativ er damit spielt. Mal werden aus Bausteinen virtuelle Straßen errichtet, mal werden die Autos hintereinander aufgereiht, wie ein gigantischer Stau, oder es liegt ein Auto auf dem Dach und wird mit Hilfe von Polizei, Feuerwehr und Radlader wieder aufgerichtet. Es macht Spaß ihm dabei zuzuschauen und natürlich auch eifrig mitzuspielen.
Um mal etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen, gab ich ihm mal eine leere Klopapierrolle als Tunnel und seitdem schreit er sofort Tunnel und Auto, sobald er eine leere Klopapierrolle sieht.





Und da es ihm so viel Freude macht, Autos durch einen virtuellen Tunnel zischen zu lassen, plante ich kürzlich ihm einen riesigen Tunnel zu bauen. Ich ging in den Baumarkt und kaufte ein etwa 1m langes Rohr, welches ich verzieren und dann als Tunnel nutzen wollte. Beim Auto angekommen, in dem mein Mann zusammen mit dem schlafenden Sohnemann gewartet hatte, meinte dieser nach einem ersten kritischen Blick auf meine Errungenschaft: "Ist das nicht ein bisschen schmal?" Ich so: " Ach quatsch, normal nehme ich leere Klopapierrollen und dieses Rohr ist keinesfall schmäler."

Zu Hause machte ich mich direkt ans Werk und sägte eine störende Krümmung an dem einem Ende des Rohres ab. Als ich mich ans Verzieren machen wollte, folgte ich, trotz ursprünglicher Überzeugung über den korrekten Durchmesser meines Rohres, einer spontanen Eingebung und testete vorsichtshalber ob eines der Matchbox Autos auch sicher durchpassen würde. Tat es nicht. Mein Sohn lachte sich kringelig, als ich nach und nach seinen kompletten Fuhrpark testete und jedes Auto, welches nicht durchpasste, mit einem verzweifeltem "Neeeeeiiiiin!" kommentierte. Na wenigstens einer hatte seinen Spaß. Traurige Ausbeute nach der Test-Aktion: drei Autos passten durch, alle anderen nicht. Uff.

Also: back to the roots.


Ich schnappte mir zwei leere Küchenrollen, ummantelte eine komplett mit Duck Tape, das andere schnitt ich in drei unterschiedliche Größen und ummantelte diese ebenfalls mit Duck Tape. Natürlich nicht irgendein Duck Tape. Schwarzes Duck Tape mit Flammen darauf! So ein richtiges Evel Knievel Duck Tape, welches an haarstreubende Stunts denken lässt. Perfekt für Jungs! Im Handumdrehen hatte ich so vier Tunnel vor mir liegen.

Fazit: Das Ganze hat 5 Minuten gedauert (ähm, nicht inbegriffen: die schwachsinnige Aktion zum Baumarkt zu fahren, das falsche Rohr zu kaufen, dieses abzusägen, dutzende Autos zwecks Passform zu testen und das blöde Rohr schließlich in die Ecke zu pfeffern), kostet so gut wie nix und begeistert meinen Sohn über alle Maßen.

So ihr lieben, ich geh dann mal noch eine Runde Autos mit dem Sohneman spielen und überleg mir dann, was um alles in der Welt ich mit diesem verflixten Rohr anfangen soll... Irgendwelche Ideen? Klempnerarbeiten bitte ausgeschlossen ;-).

Habt es schön ihr Lieben!

Verlinkt mit: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge

Kommentare:

  1. Liebe Sabrina,
    am Wochenende haben wir unseren Dachboden aufgeräumt und dort bin ich auf zwei Riesenkisten voller Autos meiner Jungs gestoßen. Und keines davon darf entsorgt werden..... große Autoliebe. Sie haben damit jeden Tag so intensiv gespielt. Deine Tunnelidee wäre der Hit gewesen. Ich hätte das sofort mit den Jungs nachgebastelt.
    Viel Spass und liebe Grüße sendet dir
    Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evi, was für eine schöne Geschichte! Na wenn die Autoliebe so lange anhält, dann muss ich mir wohl noch ein paar mehr Ideen dazu einfallen lassen :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Die einfachen Idee sind doch immer die allerbesten, wie deine Autotunnel zeigen. Und mit leeren Klorollen basteln wir auch zu gerne. Da kann man wirklich die tollsten Sachen mit machen.
    Viel Spaß beim Spielen und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe mal gehört, dass die Klorolle abgeschafft werden soll (also das Pappinnere, der Rest beleibt natürlich!!!) - was nehmen wir DIY-Begeisterten denn dann bitte zum schaffen und kreieren?!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. coole Röhren!! Das Tape ist der Burner ;-)
    LG Kerstin
    PS: Kugelbahn...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha- der "Burner", das trifft es. Eine Kugelbahn wäre in der Tat auch eine tolle Idee!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. Cool, das fände mein Sohn auch toll. Das Ducktape muss ich mir wohl auch mal zulegen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich entdecke gerade buntes Ducktape für mich - das Flammendesign ist mein erstes, aber ich glaube das werden bald mehr :-). Du hattest ja auch schon unglaublich tolle Projekte damit auf deinem Blog realisiert!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  5. Haha, sehr cool! Manchmal sind es halt doch die einfachen Dinge ;) Richtig coole Idee!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank!
      Liebe Grüße zurück, Sabrina

      Löschen
  6. This is a great post! I love it:)

    irenethayer.com

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...