Freitag, 13. Mai 2016

Joghurt Crème Brulée // Frühstück für Könige


Wollt ihr eure Lieben mal so richtig beeindrucken? Dann serviert ihnen doch beim nächsten Sonntagsfrühstück diese extrem köstliche Joghurt Crème Brulée. Die werden vielleicht Augen machen, da bin ich mir sicher. Und ja, es handelt sich dabei wirklich um ein Frühstück und kein Dessert.





Ich habe die Idee hierfür aus einem amerikanischen Frühstücksbuch und war sofort hin und weg. Joghurt Cème Brulée, wie toll ist das denn bitte? Also habe ich angefangen etwas rumzuprobieren, Zutaten auszutauschen oder wegzulassen, neue hinzuzufügen und am Ende ist diese Köstlichkeit dabei entstanden. Himmlisch.


Erst darf man sich durch die knusprige Zuckerschicht arbeiten, trifft dann auf den limetten-frischen Joghurt, wird überrascht von knusprigen Müsli und findet am Ende auch noch zuckersüße Beeren. Und das alles in einer Schale! Eine Entdeckungsreise für eure Geschmacksknospen wird das.

Ihr braucht für 2 Personen:

- 400 g griechischen Yoghurt 10%
- 1 unbehandelte Limette (Schale und etwas Saft wird benötigt)
- 6 EL Knuspermüsli
- 125g Blauberren
- 125 Himberren
- 1EL Agavensirup
- Rohrzucker (den hellen) zum Karamelisieren
- leider unerlässlich: Küchenbunsenbrenner!

So geht's:

Füllt die gewaschenen Beeren in einen Top zusammen mit 1 EL Wasser und 1 EL Agavensirup. Kocht alles einmal auf und zieht es sofort wieder vom Herd, sobald die Himbeeren sich aufzulösen beginnen. Erkalten lassen.

Nun den Joghurt mit der abgeriebenen Schale von der Limette und 1-2 TL Limettensaft verrühren.

Nehmt euch jetzt zwei feuerfeste Schalen, es sollten etwas größere Crème Brulée Schalen sein, meine haben z.B. 10 cm Durchmesser. Als erstes teilt ihr die Beeren auf die zwei Schalen auf. Darauf kommen je 3 EL Knuspermüsli und darauf der Limettenjoghurt. Stellt die Schalen für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank.

Zum Schluß eine ordentliche Schicht Zucker auf den Joghurt geben und diese mit dem Küchenbunsenbrenner ordentlich karamelisieren.

Habt es schön ihr Lieben!

P.S.: Vielleiht erfreut dieses köstliche Frühstück ja auch jemanden beim Freutag?

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an, werde ich in den Ferien wohl mal nachkochen :D
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  2. Unbedingt! Ich bin mir sicher du wirst begeitert sein.
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Anonym21.5.16

    Liebe Sabrina!
    Danke für die Idee, das war der Knaller bei unsrem Familien-Brunch!
    Schönes Wochenende und alles Liebe, Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia, das freut mich aber sehr! Steht bei uns bestimmt auch bald wieder auf dem Tisch, es ist einfach zu lecker :-)!!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...