Dienstag, 19. April 2016

Fischgirlande // Swimming against the tide




Huch, schon wieder ein Blogpost mit Fisch. Nein, nein, keine Angst. Das hier wird kein Fischblog werden. Es ist wirklich reiner Zufall, dass die flinken Wasserbewohner erneut die Hauptrolle spielen. Wieso und warum erkläre ich euch direkt mal.

Als junge Mutter gibt es sehr viele Dinge, die ich meinem Sohn gerne mitgeben möchte auf seinem Lebensweg. Zum Beispiel sich selbst immer treu zu bleiben, stets offen zu sein für Neues, Mitmenschen so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte, oder auch immer auf sein Herz zu hören. Die Liste ist lang und ein Punkt darauf ist, den Mut zu entwickeln, auch mal gegen den Strom zu schwimmen. Ich wünsche mir, dass er sich immer frei fühlen kann seine Meinung zu sagen, seinen Weg zu gehen, sein Leben zu leben, und zwar auch wenn das bedeutet mal gegen den Strom zu schwimmen.




Kürzlich bin ich dann auf die Idee für diese Fischgirlande gekommen. Vier Fisch in schwarz-weiß die in eine gemeinsame Richtung schwimmen, und ein bunter Fisch der fröhlich in die entgegengesetzte Richtung schwimmt.  Die Girlande soll zum einen natürlich hübsch aussehen, und zum anderen genau diesen Mut symbolisieren. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich gerade immer wenn ich in seinem Zimmer stehe und die Fische in mein Blickfeld fallen. Die neuen Mitbewohner wurden auch vom Hausherren sofort ins Herz geschlossen, zumindest zeigt er immer wieder darauf, begleitet von einem fröhlichem "Da!" Ich nehm das jetzt einfach mal als gutes Zeichen.


Ihr braucht:

- 4 Stoffstücke in schwarz-weiß
- 1 buntes Stoffstück als Kontrast
- Nadel und Faden
- Augen zum Aufnähen und Wackelaugen für den "Buntfisch"
- 1 Kordel (ca. 1m)
- 2 Holzkugeln

So geht's:

Zeichnet euch einen Fisch auf Papier, der euch als Schablone dienen wird. Schneidet den Fisch aus und schneidet euch mit dessen Hilfe eure Stoffstücke zurecht. Achtet darauf die Schablone jeweils einmal mit der Vorderseite und einmal mit der Rückseite zu verwenden, damit die Fische später auch korrekt zusammen genäht werden können.

Nun zeichnet euch noch eine entsprechende Flossenschablone und schneidet mit deren Hilfe pro Fisch 4 Flossen aus. Nun legt jeweils 2 Flossen rechts auf rechts aufeinander und näht diese zusammen, wobei ihr eine Wendeöffnung berücksichtigen müsst. Am besten lasst ihr den Teil offen, der im nächsten Schritt am Fisch befestigt wird.

Näht nun gleich die Flossen an eure Fische, so verschwindet auch die Wendeöffnung.

Anschließend legt ihr die Fische ebenfalls rechts auf rechts zusammen und fixiert diese mit Stecknadeln. Nun legt euch die Kordell auf den Tisch und drappiert die Fische so, wie sie später hängen sollen. Zeichnet euch an den Fischen die Punkte an, durch die später die Kordel verlaufen soll. Diese Punkte müsst ihr beim Zusammennähen auslassen (ca. 1 cm breit).

Jetzt darf genäht werden! Jeden Fisch zusammen nähen, wobei jeweils die 2 Öffnungen für die Kordel offen bleiben muss, sowie die Wende- und Füllöffnung (am besten das Ende der Schwanzflosse hierfür verwenden). Insgesamt müsst ihr also 3 Öffnungen lassen.

Habt ihr alle Fisch fertig, kann die Kordel durch die Löcher gezogen werden. Das funktionert am besten, wenn ihr mit einer Nadel ein Stück Garn an der Kordel befestigt und die Kordel mit diesem Hilfsmittel durch die Löcher fädelt. Sobald die Kordel durchgezogen und die Fische korrekt platziert sind, näht ihr die Kordelöffnungen zu und fixiert dabei gleichzeitig die Kordel.

Nun die Fische nur noch füllen und die letzten Öffnungen vernähen. Jetzt noch die Augen anbringen und am Ende der Kordel die zwei Holzkugeln befestigen, während ihr am oberen Ende der Kordel eine Schlaufe knotet.

Die Girlande kann nun an der Wand aufgehangen werden, sie eignet sich aber auch prima als Mobile über dem Bett oder der Wickelkommode. Dann schwimmen die Fische eben als wild Meute durcheinander :-).

Habt es schön!

P.S.: Die Fische machen sich dann heute auch auf zum Creadienstag und zum Handmade on Tuesday.

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus und macht bestimmt viel gute Laune! Ja, richtig so: auch mal gegen den Strom und das Gewöhnliche schwimmen. Eine Eigenschaft, die jeder gut verträgt!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, oh ja, die macht wirklich gute Laune. Der kleine Mann freut sich tatsächlich immer wie verrückt, wenn er sie entdeckt und ich freue mich, dass er sich freut :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  2. Eine schöne Idee, die du hier vorstellst, besonders wegen des Gedanken dahinter.
    Aber auch die Ausführung gefällt mir sehr.
    Ich mag es sehr, wenn in posts bei den kreativen Linkpartys, nicht nur ein Foto des DIY zu sehen ist, sondern auch noch eine Geschichte drumherum erzählt wird.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, ich freue mich sehr das dir mein Girlande so gut gefällt. Ich freue mich auch immer wenn ich etwas mehr über das Geschaffene erfahre.
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  3. Die Idee und der Gedanke dahinter ist echt klasse!

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Annette! Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  4. WEnn dein Sohn größer ist, solltest du ihm die Geschichte von Swimmy vorlesen. Da geht es genau um das, was du mit deiner Girlande ausdrückst. Sehr sehr schöne Idee!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, vielen lieben Dank für den tollen Tipp! Das Buch kenne ich noch nicht (ich hab's direkt mal gegoogelt), aber Leo Lionni sagt mir natürlich schon was. Ich werde mir Swimmy auf jeden Fall besorgen!
      Einen wunderschönen Abend dir!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  5. Liebe Sabrina, die Girlande ist wunderhübsch geworden! Deine Worte haben mich berührt, ja so ungefähr wünsche ich das meinen Mädels auch. Obwohl ich mir jeden Morgen sicher bin, dass sie superstarke Persönlichkeiten werden. Zumindest superlaute, lach. Herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule, ich finde es sehr schön, das dir meine Worte nah gegangen sind. Ich bin mir sicher bei so einer kreativen Mama werden deine Mädels auch supertolle Persönlichkeiten werden (und superlaut ist ja auch irgendwie schön :-)).
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  6. Die Idee ist absolut klasse und die Girlande sieht so toll aus! Und es symbolisiert super das "Gegen den Strom schwimmen"!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, hach, das freut mich wirklich sehr. Ich hatte gehofft die Symbolik würde offensichtlch sein - und wenn das jetzt bestätigt wird bin ich mehr als glücklich.
      Viele Grüße, Sabrina

      Löschen
  7. Hihi,
    jetzt hab ich echt schmunzeln müssen, bin nämlich hier zum ersten Mal auf Deinem (übrigens sehr schönen ♥) Blog und hab nur den Header und dann die genähten Fische gesehen. So dachte ich zunächst in der Tat bei Dir wären Fische das primäre das Thema. Zum Glück hast Dus aber aufgeklärt und beim Durchstöbern der Posts habe ich relativ schnell auch selbst gemerkt, dass dies eher ein Zufall war/ist.

    Deine Fische (egal ob genäht oder gestempelt) gefallen mir ausgesprochen gut und vor allem bei der Girlande gefällt mir der Sinn, der dahinter steckt. Das finde ich sogar sehr sehr toll..... Mir sind diese Punkte auch sehr wichtig und auch ich möchte, dass mein Sohn ein toller Mensch wird mit einer wunderbaren Persönlichkeit. Mir graust es oft davor, wenn ich sehe, dass es bei anderen oft nur um Leistung und Karriere geht.

    Im übrigen salze ich auch mein Essen immer unprobiert nach..... Die Salz-und Pfefferbestellung im Restaurant ist schon völlig obligatorisch bei mir ;)

    Hab einen tollen Dienstag,
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamy, haha, da bin ich ja wirklich froh, dass ich die fischige Angelegenheit gleich zu Anfang auf den Tisch gebracht habe :-). Ich freue mich sehr, dass du auf meine Seite gestoßen bist und sie dir auch noch so gut gefällt. Ich bin immer besonders glücklich wenn ich andere mit meinen Ideen inspirieren kann. Und jetzt bin ich natürlich ganz neugierig auf deinen Blog und werde dort direkt mal ein wenig umherwandern.
      Ich wünsche dir einen wundervollen Abend,
      liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  8. Schön, wenn nicht immer alle nur im Schwarm schwimmen! Denn was wäre die Welt ohne Menschen mit Ecken und Kanten, die auch mal gegen den Strom schwimmen. Süße Idee und gutes Lebensmitto.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Käferin,
      wie wahr, wie wahr :-). So Gegen-den-Strom-Schwimmer sind doch was richtig feines und machen die Welt doch erst so richtig bunt.
      Viele Grüße, Sabrina

      Löschen
  9. Huhu :)
    Deine Girlande sieht ja wirklich richtig hübsch aus :) Das werde ich wohl mal speichern und an meine nähende Schwester weiter geben ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elsa, danke dir vielmals. Ich hoffe die nähende Schwester freut sich über diese Projektidee :-)!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen
  10. Liebe Sabrina,
    eine tolle Idee und der Gedanke dahinter gefällt mir super gut.......
    Ich versuche meinen Mädels das auch mit auf den Weg zu geben...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jen, vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar! Das freut mich sehr!
      Liebe Grüße, Sabrina

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...