Dienstag, 29. März 2016

Avocado-Beeren-Smoothie // Ein Versuch an die 5 am Tag ranzukommen


Kommt ihr eigentlich auf eure 5 am Tag? Nein, nicht 5 Mal Treppensteigen, nicht 5 Tafeln Schokolade und auch nicht 5 Mal Nasebohren. Gemeint sind natürlich 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag, um den Körper möglichst optimal mit allen benötigten Vitaminen zu versorgen. Ich scheitere leider des öfteren daran. Eigentlich ernähre ich mich relativ gesund, aber mein aktueller Alltag macht es mir in dieser Hinsicht nicht immer leicht.



Morgens ist es noch ganz einfach.  Mit Müsli und Obst und dazu grünem Tee starte ich super gesund in den Tag und mein Gewissen ist rein. Mittags ändert sich das schlagartig. Mein Arbeitstag endet mittags und ziemlich genau zur selben Zeit knurrt mein Magen und fordert Nachschub. Für ein gesundes, selbstgekochtes Mittagessen mit frischem Gemüse fehlt aber Zeit, Raum und Muse. Meistens endet die Suche nach etwas Essbarem dann bei einem einfachen Sandwich, welches ich mir auf dem Weg zum Zug besorge und während der Heimfahrt zusammen mit guter Lektüre verspeise. Ich achte zwar darauf eine gesunde Variante zu wählen mit leichtem Belag und natürlich in der Vollkornvariante, aber ein reines Gewissen ist etwas anderes. Abends koche ich dann meistens etwas mit frischem Gemüse und gleiche so das "leere" Mitagessen wieder ein wenig aus.


Das waren dann wieviel Portionen? Ach so, doch nur (räusper) zwei. Ihr seht, es besteht Handlungsbedarf. Deswegen habe ich mir kürzlich gedacht, ich versuche es mal mit einem Smoothie. Eigentlich bevorzuge ich die ganze Frucht inklusive des Kauerlebnisses, aber ab und zu trinke ich gerne einen Smoothie. So kann ich mir morgens einen Smoothie bereiten, diesen in einer kleinen Flasche mitnehmen und trinken, sobald der kleine Hunger kommt. Und ich erhöhe mal so nebenbei meine Portionen auf 3 am Tag. Yeah! Ich bin auf dem richtigen Weg.


Das Geniale an meinem Smoothie, er strotzt nur so vor gesunden Zutaten und ist dabei noch super lecker.

Ihr braucht für 1 Smoothie:

- 1/2 Avocado
- 1/2 Banane
- 100 ml Kokoswasser
- 100g gefrorene Waldbeeren
- etwas Limettensaft
- etwas Agavensirup

So geht's:

Alles zusammen pürieren und mit dem Limettensaft und dem Agavensirup abschmecken.

Trinken und sich über die vielen Vitamine freuen.

Den aktuellen Megatrend mit der Smoothiebowl zum Frühstück habe ich übrigens bisher noch nicht ausprobiert. Ihr vielleicht? Es sind ja schon immer kleine Kunstwerke, die da auf Instagram und Pinterest laufend zu bewundern sind. Und Frühstücke die schnell gehen, vitaminreich sind, in tausend Varianten serviert werden können und mit wenig Aufwand wunderhübsch serviert werden sind ja eigentlich voll mein Ding. Ich glaube ich werde es demnächst endlich mal testen und dann berichten.

Habt es schön!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...