Mittwoch, 29. Juli 2015

Sconies oder die Geschichte vom verliebten Scone


Sconies? Ähm, ja.

Ich liebe Scones und finde sie unwahrscheinlich praktisch, da schnell gemacht und eigentlich immer extrem lecker. Und man kann sich hier völlig austoben und die wildesten Kreationen ausprobieren. Fruchtstücke, Nüsse, Trockenfrüchte, Schokolade, der Fantasie stehen alle Türen offen. Deswegen hatte ich kürzlich auch die spontane Eingebung, ein Rezept für dunkle Scones zu kreieren. So schokoladig, dass jeder noch so trübe Morgen zum Guten gewendet wird.
Ich muss dazu sagen, ich glaube ich kann eigentlich von mir behaupten, eine rechte gute Bäckerin zu sein. Nach Rezept. Diesmal versuchte ich mich aber (Trommelwirbel bitte), das erste Mal an einem eigenem Rezept.




Gesagt getan. Das Ergebnis allerdings, überzeugte mich nicht sofort. Klar, lecker war es schon, aber es fehlte diese typische, "sconige" Konsistenz, die ich normal so schätze. Schön mürbe sollte er sein, war er aber nicht. Dieser war innen etwas softer, außen trotz allem aber schön knusprig.

"Mmh", machte mein Mann bei der Verkostung, "Das schmeckt ja wie ein riesiger Cookie". Cookie? Tatsächlich!

In meinem Rezept haben sich also die Eigenschaften eines Scones und die eines Cookies verliebt und sind verschmolzen zu einem köstlich, schokoladigem Sconie. Na wenn das keine gute Ausrede ist um schon früh morgens Kekse zu verdrücken, dann weiß ich auch nicht.


Ihr braucht:

300g Mehl
30g Kakao
1,5 Tl Backpulver
1,5 Tl Natron
1 Prise Salz
70g Zucker
1 Ei
60ml griechischer Yoghurt
120g kalte Butter
100g weiße Kuvertüre oder Schokolade

So geht's:

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Mehl, Kakao, Backpulver, Natron, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen.

Mit den Fingerspitzen die kalte (!) Butter einarbeiten, bis ein bröseliger Teig entstanden ist.

Anschließend den mit dem Ei vermengten Yoghurt einarbeiten und alles rasch zu einem Teig verarbeiten.

Ganz zum Schluss die gehackte Schokolade dazu geben und in den Teig einarbeiten.

Dann den Teig zu einem etwa 3cm hohen Kreis formen und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dann diesen Teigkreis mit einem Messer achteln. Ich ziehe die Achtel dann immer etwas auseinander, damit auch die Seiten schön knusprig werden.

Im Ofen ca. 18-20 Min backen und anschließend auf einem Gitter abkühlen lassen.

Enjoy!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...